Sarracenia Überwinterung



Nicht jeder Karnivorenliebhaber hat die Möglichkeit seine Sarracenien in ein Moorbeet zu pflanzen und sie dort auch überwintern zu lassen. Sarracenien fühlen sich auch in Blumentöpfen oder Blumenkübeln wohl. Doch wenn die Temperaturen frostig werden heißt es Vorsicht!

Sarracnia Überwinteung im Topf, Tipps zu Fleischfressenden Pflanzen, Tipps zur Überwinterung, Schlauchpflanzen

Die Schlauchpflanzen brauchen auch im Winter feuchte Erde, daher ist eher von Tongefäßen abzuraten, denn diese werden schnell vom Frost gesprengt und sind dann gänzlich unbrauchbar. Generell sollten Sarracenien im Topf oder Kübel sehr hell und kühl (2-8 Grad) überwintert werden. Denn gefriert der Kübel, kann die Pflanze kein Wasser mehr aufnehmen, vertrocknet und geht ein.

Sollten die Frostperioden nicht länger als 2 -3 Tage anhalten können Sie den Kübel auch bedenkenlos weiter im Freien stehen lassen.

 

Achten Sie immer auf genug Feuchtigkeit und Licht. Haben Sie auch immer ein wachsames Auge, ob sich Schimmel bildet, oder andere Pilze Ihren Pflanzen schaden wollen.